ABA/VB im Therapiezentrum Glückspilze

Anmeldung

Wenn Sie sich für eine Förderung durch das Therapiezentrum Glückspilze interessieren, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch. Wir beantworten gerne Ihre Fragen oder vereinbaren einen Termin für ein Informations- und Anmeldegespräch. Dort erhalten Sie auch erste Informationen in Bezug auf die Kostenübernahme. Die Kosten werden in Deutschland zum Großteil von Sozial- und Jugendämtern gemäß §35a SGB VIII (KJHG Eingliederungshilfe) und §53-55 SGB XII übernommen, vereinzelt auch von privaten Krankenkassen. Das Therapiezentrum Glückspilze unterstützt Familien gerne bei der Antragsstellung auf Förderung nach ABA/VB.

Erstberatung

Zu Beginn unserer Förderung erhält jede Familie eine dreitägige Erstberatung durch einen BC(a)BA, die sowohl zu Hause als auch im Therapiezentrum stattfindet und folgende Punkte beinhaltet:

  • Kennenlernen des Kindes und Beziehungsaufbau
  • Verhaltensanalyse
  • Durchführung einer umfangreichen Einstufung der individuellen Fähigkeiten mit Hilfe der Einstufungsmanuale VB-MAPP („Verbal Behavior Milestones Assessment and Placement Program“) und/oder „Essential for Living“
  • Entwicklung des individuellen Förderprogramms
  • Einweisung des Teams (Therapeuten, Eltern sowie bei Bedarf weitere Personen im Helfernetz des Kindes) in die Umsetzung des Förderprogramms
  • Schriftliche Zusammenfassung der Beratung in Form eines Berichts für Eltern, zuständiges Amt und Therapeuten

Folgeberatungen

Die monatlichen Folgeberatungsstunden werden von dem zuständigen BC(a)BA durchgeführt und dienen zur Aktualisierung des Förderprogramms im Therapiezentrum sowie zur Beratung von und Austausch mit:

  • Eltern
  • Schulen / Kindertagesstätten
  • weiteren Helfernetzwerken

1:1-Förderung

Innerhalb der ABA/VB-Therapie werden die durch den zuständigen BC(a)BA formulierten Förderinhalte von ABA/VB-Therapeuten in 1:1-Einheiten umgesetzt.

Qualitätsmanagement

Da es große Unterschiede in der Umsetzung verschiedener ABA-Ansätze in der Autismusintervention geben kann, ist es empfehlenswert, sich kritisch mit Herangehensweisen und Philosophien der verschiedenen ABA-Anbieter auseinanderzusetzen. ABA-Therapien, die nicht von einem durch das BACB („Behavior Analyst Certification Board”) zertifizierten Verhaltensanalytiker supervidiert werden, sollten als fragwürdig eingestuft werden.

Alle Therapeuten werden regelmäßig supervidiert, bekommen Anleitung, Hilfestellung und ABA/VB-spezifische Fortbildungen. Regelmäßige praktische und theoretische Testungen stellen die professionelle Entwicklung eines jeden Therapeuten sicher.

 

Rufen Sie hier unser Vostellungsskript ab, um noch ausführlichere Informationen zu erhalten.

 

Räumlichkeiten