Catherine Picou, M.Ed., BCBA

Während ihres Bachelorstudiums in Birmingham in Alabama, hatte Catherine ihre ersten Erfahrungen mit Applied Behavior Analysis durch ein Praktikum an der „Mitchell’s Place“, einem integrativen Frühförderungs- Interventionszentrum, sammeln können. Sie hat im Mai 2014 ihren B.S. in Biologie-Psychologie abgeschlossen. Für ein Jahr arbeitete sie als Au Pair Mädchen in Deutschland und ihr fiel auf, dass in Deutschland ein Mangel an ABA Diensten und Unterstützung für Familien mit Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) herrschte.

Im Sommer 2016 begann sie ihr Mastersstudium im Bereich „Child Studies“, ein Integratives Entwicklungspsychologie Programm an der Vanderbilt Universität in Nashville, Tennessee. Zusätzlich nahm sie  Kurse in Bezug auf das ABA Programm wahr. Während des Studiums absolvierte sie zwei halbjährige Praktika in der „Behavior Analysis Clinic“. Diese fanden zum einen Teil am „The Kennedy Centre“ in der Vanderbilt Universität und zum anderen am „Brown Center for Autism“ in Nashville statt. Durch diese Praktika sammelte sie Erfahrung im Umgang mit Kindern mit ASS und deren Familien und wandte die Prinzipien von ABA, mit Fokus auf Funktionalanalysemethodologie, an.

Nach ihrem Mastersstudiumabschloss im Dezember 2017, zog Catherine wieder nach Deutschland. Seit Februar 2018 ist sie Mitarbeiterin des Therapiezentrums Glückspilze. Sie erhielt im Sommer 2018 ihre Zertifizierung zum BCBA durch das Behavior Analyst Certification Board und ist seitdem für die Entwicklung von Förderprogrammen, Supervision der Therapeuten sowie Beratung von Eltern und Schulen/Kindertagesstätten verantwortlich.